Startseite
    Backen und Kochen :D
    Bücher und Filme :)
    Geschreibsel ;)
    Freunde und soo ;)
    Sport und Figur...
    Sonstiges ^^
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    thinderellafee
    mopsprincess
   
    pferdetraining

    anavlis
    - mehr Freunde


http://myblog.de/cowgirls-thoughts

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freunde und soo ;)

Tanzschultypen ^^

Hallööö :D
Also ich hab ja dienstags immer Tanzschule...und bei Musik und beim Tanzen krieg ich immer so richtig gute Laune und vergesse all meinen Stress und bin auch viel lockerer (und kann auch mit den Kerlen reden, die ich kenne, was mir sonst eher schwer fällt).
Ich habe das Gefühl, dass auch den Jungs mit denen ich tanze, auffällt das ich besser drauf bin und ich merke richtig, wie sie dann auch bessere Laune kriegen.
Ich finde es schön dass so zu merken, wie sehr das eigentlich von mir/meinem Selbstbewusstsein abhängt.
Ich kann dann auch viel besser damit umgehen, wenn dieser eine Typ (immer dieser eine..) mich auf meine Brüste anspricht...mein Humor ist ja generell eher zweideutig, aber ich kann das wegen meiner Schüchternheit außerhalb der Tanzschule nicht so ausleben... XD
Problem ist, dass manche Typen denken dass ich das ernst meine...dieser zum Glück nicht...drum versteh ich mich jetzt so ganz gut mit ihm...auch wenn er mir ständig auf die Brüste guckt (und es ist ihm nichtmal peinlich dass er das macht wenn ich ihn drauf anspreche .(?)..)

Vielleicht kann ich jetzt wo ich in der tanzschule nicht mehr so schüchtern bin auch besser daran arbeiten, und anfangen auch ohne laute Musik und tanzen etwas offener zu werden :D

Bye :**
19.1.16 20:39


Frankreichfahrt:Normandie und Paris

Hallö,
ich hab mich jetzt schon länger nicht mehr gemeldet... erst war ich in Frankreich auf Klassenfahrt. Es war sooo toll! Es waren 7 Tage, 6 in der Normandie und auf dem Rückweg noch einen Tag Paris. Wir waren in einer Käserei, einer Austernzucht, haben den Mont Mt Michel angeguckt, waren in Êtretat an den Klippen (da hatten wir fast 28°C :D und ich hab Brillenstreifen bekommen -.-) dann waren wir noch am Sandstrand von Deauville, wir hatten auch einen historischen Tag, an dem wir in einem Kriegsfilm waren, in einem Kino mit 6 Bildschirmen die kreisförmig um die zuschauer aufgebaut waren und einem Soundsystem... bei den Bomben hat man einen Lufthauch gespürt, weil der Bass so tief war!
Der Film an sich war schrecklich. Also nicht qualitativ oder so, aber wenn man bedenkt, dass solche Sachen wirklich passiert sind... an diesem Tag waren wir außerdem noch an der Küste an der die Amerikaner in Frankreich eingetroffen sind, und in einem anderen historischen Friedensmuseum in Caen.

In Paris waren wir gefühlt überall und es war total klasse. Mir wurden 50 euro geklaut, aber dafür hab ich auch einen netten Franzosen kennengelernt Die Crêpes und die Macarons da sind göttlich...könnte man sich echt reinlegen.

Naja am Sonntag mittag waren wir dann wieder zuhause. Ich war völlig fertig, wir hatten eine Nachtfahrt gemacht und ich konnte im Bus kein bisschen schlafen. Und am selben Tag musste ich auch noch als Teamer bei einer Konfirmation Segenskreuze umhängen und zu der Geburtstagsparty von meiner Oma. Und am nächsten Tag auch gleich wieder zur Schule.
Naja aber der Stress hat sich auf jeden Fall gelohnt :D
Tschüssel, bis bald
2.5.15 16:39


JuLeiCa-Ausbildung

Hallo nochmal...
Die letzte Woche war ich auf JuLeiCa (= JugendLeiterCard) Ausbildung, und ich muss sagen ich war sehr Überrascht!
Es war das erste mal das ich alleine (also ohne meine Freundinnen bzw ohne meine Familie) weggefahren bin und niemanden kannte. Aso wirklich gar keinen.

Ich hatte Zweifel, dass ich mich so richtig eingliedern kann, weil ich auch ziemlich schüchtern und ruhig bin und so, aber ich muss sagen das Ganze hat doch ziemlich gut geklappt und war ne richtig geile Erfahrung.
Ich habe unendlich viele neue Leute kennengelernt, die teilweise so unterschiedlich sind, dass man es sich gar nicht vorstellen kann.
Alleine nur auf meinem Flur (6 Leute)
war eine die son bisl Emomäßig ruhig war und den ganzen Tag Musik gehört hat,
eine die so richtig mütterlich freundlich und total sympathisch war,
eine "Tussi", die sich Abends um 10 nach dem Duschen noch einmal für die Abendandacht komplett geschminkt hat,
eine unglaublich selbstbewusste Sängerin (Rammstein und sowas) die relativ Jungenhaft war aber extrem gut reimen und dichten konnte
und ein Mädchen mit einer frechen Kurzhaarfrisur, die total schnell den ganzen Kurs als die besten Freunde bezeichnen konnte.
Und obwohl wir auf diesem Flur total unterschiedlich waren, haben wir in den Pausen oder Abends zusammen in einem der Zimmer gesessen und uns unterhalten oder gemeinsam gesungen.
Dabei hat jeder was gesagt, alle waren beteiligt und ich glaube alle hatten ihren Spaß.
Und in den Einheiten des Seminars habe ich unglaublich viel gelernt, von dem ich vorher nicht wusste, dass ich es brauche, jetzt mir aber nicht mehr vorstellen kann, wie ich es machen würde, wenn ich es nicht täte.
Zum Beispiel lassen sich viele Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen durch Entwicklungspsychologie und das Gruppenmodell OMIDA (Orientierung,Machtkampf,Identifikation, Differenzierung, Auflösung) erklären...
dass Kleinkinder Fantasie nicht von Realität unterscheiden können und deshalb oft unsichtbare Freunde haben, weil sie einfach nicht wissen dass die anderen sie nicht sehen können wusste ich zum Beispiel nicht.

Und wir haben auch Übungen gemacht, wie man eine laute Jugendgruppe zur Ruhe bringt, Spiele anleitet und so.
Jetzt weiß ich auch warum das mit meiner letzten Konfergruppe immer nicht soo toll geklappt hat
Was mich auch noch sehr überrascht hat ist, wie viele coole Leute sich in Kirchensachen und so engagieren. Diese Ausbildung war vom Kirchenkreis organisiert und ich hatte eher erwartet, dass das viel mehr "Gott und Amen-Leute" sind.
Aber auch wie viele Möglichkeiten es als Teamer in Kirchengemeinden gibt, hätte ich so nie erwartet.

Ein paar von denen haben in ihren Gemeinden Jugendtreffs geleitet (ca 14-18 Jahre) und die haben sich jetzt vor kurzem für das Gemeindehaus 2 PS4 gekauft, machen jetzt FifaGemeindemeisterschaften und Singstarwettbewerbe.
Und mit den Nachbargemeinden planen die dann so Projekte wie Kanu fahren in Schweden (!!!), Gruppenfreizeit in Dänemark und so.
Als ich die gefragt hab, wo die dafür das Geld herkriegen, haben die gesagt, dass es für Jugendgruppen nicht so schwer ist, weil sowas von vielen Leuten gefördert wird
(zB.: Landkreis, Stadt, Stiftungen, Vereine, Banken), da Jugendgruppen die sowas machen leider kaum noch bestehen...
In meiner Gemeinde gibt es sowas leider nicht (dafür ist sie zu klein=zu wenig Jugendliche) außerdem haben die Jugendlichen auch alle Vorurteile zur Kirche (dass da nur "GottundAmen-Leute" sind) weshalb auch wahrscheinlich niemand mitmachen würde.
Naja auf jeden Fall hab ich mich jetzt schon als Teamer für ein paar neue Sachen angemeldet, wo ich die ganzen neuen Leuts alle wiedertreffe und wir hoffentlich nochmal so eine schöne Zeit verbringe.
Tschüsselchen,
Bis bald
3.4.15 14:54


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung